Filmpark Babelsberg

Vor den Toren Berlins lädt der Themenpark in die Welt von Film und Fernsehen ein. Alles, was zum Film gehört, ist hier für Besucher in Szene gesetzt: Kulissen, Requisiten, Kostüme und technisches Equipment. Filmhandwerk, Filmgeschichte und -gegenwart werden lebendig.

Im Atelier der Traumwerker geben Kunstmaler, Stuckateure, Kostüm- und Maskenbildner einen exklusiven Einblick in ihre Arbeit und zeigen, wie perfekte Illusionen entstehen. Mit welchen Tricks die Film- und Fernsehprofis arbeiten, erfährt der Gast in den zahlreichen Kulissen, in der Kinofilmausstellung „Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland“ oder während der Führung in das „Original GZSZ-Außenset“.

In einmaligen Shows zeigen Stuntmen, Pyrotechniker und Filmtiertrainer ihr Können. Während der Stuntshow im Vulkan sind actionreiche Verfolgungsfahrten, Bodystunts und explosive Special Effects zu bestaunen.

In der TV-Show im Fernsehstudio 1 können Besucher im Rampenlicht stehen: als Wetterfee, Talk-Gast, Komparse oder Lichtdouble.

In der Making-Of Show „Die drei Musketiere“ – ebenfalls eine Original Filmkulisse – wird der Besucher selbst Teil der Inszenierung. Das weltweit erste interaktive XD-Erlebniskino im Dome of Babelsberg und das 4D-Actionkino sorgen für temporeichen Nervenkitzel.

Und auch die Jüngsten finden ihren Spaß: am Hexenhaus aus „Hänsel und Gretel“, auf dem Dschungelspielplatz oder bei einer Bootsfahrt in Panama – Janoschs Traumland.

Der Audio-Guide bietet großes Hörkino und führt akustisch mit Insider-Geschichten aus erster Hand durch den Filmpark Babelsberg und durch mehr als 100 Jahre Babelsberger Filmgeschichte.

Ein kulinarisches Erlebnis im mittelalterlichen Ambiente des Restaurants „Prinz Eisenherz“ rundet den unvergesslichen Filmparkbesuch ab. In den Abendstunden bietet das Erlebnisrestaurant mit Dinnershows und Events rund um das Jahr Platz für bis zu 300 Personen.

Reisegruppen und Individualgäste haben die Möglichkeit durch zahlreiche Führungen und Zusatzangebote den Filmparkbesuch zu vertiefen: zum Beispiel backstage der Stuntcrew Babelsberg begegnen, von der Maskenbildnerin erfahren, wie Regieanweisungen mit Spezialschaumstoff und Filmblut umgesetzt werden oder bei der Führung „Wie entsteht ein Film?“ die Entstehungsphasen einer Filmproduktion kennenlernen.

In der Saison 2017 werden verschiedene Themenfeste weiter ausgebaut:  Seit Mai ist das neue Außenset „Lummerland“ zu besichtigen. Dieses Set war Drehort der 2018 in die Kinos kommenden Neuverfilmung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, nach der Buchvorlage von Michael Ende.

Besuchereingang: Großbeerenstraße 200 14482 Potsdam

Info-Hotline: 0331 - 72 127 50

E-Mail: info@filmpark.de

Internet: www.filmpark-babelsberg.de

Anfahrt Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln:

- bis Potsdam "Hauptbahnhof" oder S-Bahnhof "Babelsberg" mit Bus 601 und 690 bis Haltestelle Filmpark

- mit der S-Bahn bis S-Bahnhof "Griebnitzsee" ca. 15 Min. Fußweg

- mit der Bahn RE7 und RB33 bis Bahnhof "Medienstadt" und 5 Min. Fußweg

Mit dem PKW: Von der Autobahn A115 nutzen Sie die Ausfahrt "Potsdam-Babelsberg" und fahren auf der Nuthe-Schnellstraße in Richtung Potsdam Zentrum. Verlassen Sie die Schnellstraße an der Abfahrt Medienstadt und folgen Sie der Beschilderung "Filmpark".

Parkplatzgebühr: 3,00 Euro/Tag.

Öffnungszeiten 2017:

8. April bis 5. November 2017, 10 - 18 Uhr* (im Oktober und November bis 17 Uhr) *Ruhetage und Sonderöffnungszeiten unter www.filmpark-babelsberg.de

Preise 2017

Kinder bis einschließlich 3 Jahre frei

Kinder 4-16 Jahre 15 Euro

Menschen mit Handicap ab 50% 15 Euro Nachweis erforderlich (Begleitperson frei bei Vermerk "B")

Schüler & Studenten ab 17 Jahre 18 Euro Nachweis erforderlich

60plus ab 60 Jahre 18 Euro Nachweis erforderlich

Erwachsene 22 Euro

Familienkarte 65 Euro 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder bis 16 Jahre

Audio-Guide 4 Euro verfügbar in Deutsch, Englisch, Polnisch, Französisch Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive MwSt.

 

 

go2know

... einen unvergesslichen Tag erleben.

Verlassene Sanatorien, stillgelegte Fabrikhallen oder längst überwucherte Militäranlagen – ob in Beelitz Heilstätten oder im Haus der Offiziere in Wünsdorf – die Touren sind kreative Spielwiesen für Fotofreunde, Urban Explorer und Motivjäger. Überall wird erkundet, gefachsimpelt und natürlich fotografiert. Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, sorgt ein erfahrenes Team für maximale Bewegungsfreiheit und eine umfangreiche Betreuung.

Verlassene Orte, die sonst im Verborgenen liegen. Mit einer go2know-Tour kann man geheime Orte und tolle Lost Places frei erkunden. Viel Zeit, um sich in Ruhe auf die Faszination der uralten Gemäuer einlassen ...

auf Tourauf Tour

Tourismusverband Fläming e. V.

besuchenswertbesuchenswert

Die Aufgabe des Tourismusverband Fläming e. V. ist es, im Zusammenwirken mit allen beteiligten und interessierten Stellen alle Formen des Tourismus und der Naherholung zu fördern und damit auch der wirtschaftlichen Entwicklung der Region zu dienen. Der Tourismusverband Fläming e. V. engagiert sich für die Vermarktung der Reiseregion Fläming. Dabei handelt es sich um eine kreis- und länderübergreifende Reiseregion, an der die Landkreise Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming im Land Brandenburg sowie die Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Jerichower Land und Wittenberg in Sachsen-Anhalt beteiligt sind. 

www.reiseregion-flaeming.de

Barfußpark

… weiches Stroh kitzelt an den Fußsohlen und der Duft von Wald liegt in deiner Nase. Es schmatzt der Schlamm und legt sich zwischen die Zehen. Und direkt nach den pieksenden Bucheckernhülsen hörst du den wundersamen Klang der Steine…

Wann habt Ihr das letzte Mal Eure Füße in Schlamm gegraben oder den Kopf beim Laufen über Tannenzapfen entspannt und viel Spannendes über die Natur erfahren? Im Juni öffnet der Barfußpark Beelitz-Heilstätten erstmals seine Tore für alle, denen eine perfekte Mischung aus Spaß, Entspannung und Naturerlebnis vorschwebt.

Auf drei großen Barfuß-Rundwegen geht es durch 15 Hektar Laub-, Kiefern- und Birkenwälder über zahlreiche Untergründe und vorbei an 60 Natur-Erlebnisstationen.

Den Rahmen bilden eindrucksvolle Sichtachsen auf die historischen Gebäude der Beelitzer Heilstätten, den Rundgang in einem einmaligen Gartendenkmal sowie ein tolles Café mit regionalen Produkten.

Eine perfekte Mischung für Körper und Seele.

 

 

FußgefühlFußgefühl