Tourismusverband Fläming e. V.

besuchenswertbesuchenswert

Die Aufgabe des Tourismusverband Fläming e. V. ist es, im Zusammenwirken mit allen beteiligten und interessierten Stellen alle Formen des Tourismus und der Naherholung zu fördern und damit auch der wirtschaftlichen Entwicklung der Region zu dienen. Der Tourismusverband Fläming e. V. engagiert sich für die Vermarktung der Reiseregion Fläming. Dabei handelt es sich um eine kreis- und länderübergreifende Reiseregion, an der die Landkreise Potsdam-Mittelmark und Teltow-Fläming im Land Brandenburg sowie die Landkreise Anhalt-Bitterfeld, Jerichower Land und Wittenberg in Sachsen-Anhalt beteiligt sind. 

LINK

Stadt Beelitz

Beelitz lohnt einen BesuchBeelitz lohnt einen Besuch

Beelitz ist weithin bekannt für seinen Spargel. Es hat sich aber mittlerweile herumgesprochen, dass die Stadt über das ganze Jahr hinweg einen Besuch wert ist, denn dem Spargel folgen Erdbeeren, Heidelbeeren, Aroniabeeren sowie die Kürbisse.

Begleitet werden die ländlich-kulinarischen Höhepunkte von zahlreichen Veranstaltungen, so dass ein Besuch immer auch ein schönes Familienerlebnis ist.

Neben dem Heilstättengelände ist es die historische Altstadt von Beelitz, die zu einem Bummel durch die Geschichte verführt. Aber auch die zu Beelitz gehörenden Dörfer lohnen eine Tour mit dem Rad oder per Auto. 

Ziele könnten die älteste Dorfkirche Brandenburgs in Kanin, der Salzbrunnen in Salzbrunn oder das Spargelmuseum in Schlunkendorf.Auch eine Rast in Körzin, einem der kleinsten Ortsteile von Beelitz, lohnt.

Für Naturfreunde hat Beelitz mit seiner Lage im Naturpark Nuthe-Nieplitz Einiges zu bieten.

LINK

SteinTherme Bad Belzig

Saunagarten abendsSaunagarten abends
SteinTherme-NackenduscheSteinTherme-Nackendusche

Die SteinTherme in Bad Belzig – inmitten des Naturparks „Hoher Fläming“, steht seit nunmehr 15 Jahren für Gesundheit und Wohlbefinden. Mit einem Salzgehalt von etwa 20 % und einer Temperatur von 30 °C sprudelt die jodhaltige Sole aus 775 Meter Tiefe herauf. Bekannt für ihre positiven gesundheitlichen Effekte, kommt sie in allen Bereichen der Therme zum Einsatz.

Die Thermalsole stärkt das Herz- und Kreislaufsystem, entlastet Muskeln und Gelenke, befreit die Atemwege und verbessert das Hautbild. Einem landschaftstypischen Findling architektonisch nachempfunden, bietet die SteinTherme ihren Gästen Entspannung aber auch zahlreiche Angebote, um die persönliche Fitness präventiv zu fördern.

Bestehend aus der "BadeWelt" mit sechs Thermalsole- und Warmwasserbecken im Innen- und Außenbereich, einer großzügig angelegten "SaunaWelt" mit Außengarten, drei gastronomischen Bereichen sowie dem Bereich Therapie/Wellness &Beauty findet jeder zu seiner ganz persönlichen Auszeit vom Alltag. Hier können die Besucher ihre Seele baumeln lassen und den Stress vergessen.

 

 

Filmpark Babelsberg

Interaktives XD ErlebniskinoInteraktives XD Erlebniskino
Making of Show "Die drei Musketiere"Making of Show "Die drei Musketiere"
Botsfahrt durch Panama - Janoschs TraumlandBotsfahrt durch Panama - Janoschs Traumland
Stuntshow im VulkanStuntshow im Vulkan

Vor den Toren Berlins lädt der Themenpark in die Welt von Film und Fernsehen ein. Alles, was zum Film gehört, ist hier für Besucher in Szene gesetzt: Kulissen, Requisiten, Kostüme und technisches Equipment. Filmhandwerk, Filmgeschichte und -gegenwart werden lebendig.

Im Atelier der Traumwerker geben Kunstmaler, Stuckateure, Kostüm- und Maskenbildner einen exklusiven Einblick in ihre Arbeit und zeigen, wie perfekte Illusionen entstehen. Mit welchen Tricks die Film- und Fernsehprofis arbeiten, erfährt der Gast in den zahlreichen Kulissen, in der Kinofilmausstellung „Das Sandmännchen – Abenteuer im Traumland“ oder während der Führung in das „Original GZSZ-Außenset“.

In einmaligen Shows zeigen Stuntmen, Pyrotechniker und Filmtiertrainer ihr Können. Während der Stuntshow im Vulkan sind actionreiche Verfolgungsfahrten, Bodystunts und explosive Special Effects zu bestaunen.

In der TV-Show im Fernsehstudio 1 können Besucher im Rampenlicht stehen: als Wetterfee, Talk-Gast, Komparse oder Lichtdouble.

In der Making-Of Show „Die drei Musketiere“ – ebenfalls eine Original Filmkulisse – wird der Besucher selbst Teil der Inszenierung. Das weltweit erste interaktive XD-Erlebniskino im Dome of Babelsberg und das 4D-Actionkino sorgen für temporeichen Nervenkitzel.

Und auch die Jüngsten finden ihren Spaß: am Hexenhaus aus „Hänsel und Gretel“, auf dem Dschungelspielplatz oder bei einer Bootsfahrt in Panama – Janoschs Traumland.

Der Audio-Guide bietet großes Hörkino und führt akustisch mit Insider-Geschichten aus erster Hand durch den Filmpark Babelsberg und durch mehr als 100 Jahre Babelsberger Filmgeschichte.

Ein kulinarisches Erlebnis im mittelalterlichen Ambiente des Restaurants „Prinz Eisenherz“ rundet den unvergesslichen Filmparkbesuch ab. In den Abendstunden bietet das Erlebnisrestaurant mit Dinnershows und Events rund um das Jahr Platz für bis zu 300 Personen.

Reisegruppen und Individualgäste haben die Möglichkeit durch zahlreiche Führungen und Zusatzangebote den Filmparkbesuch zu vertiefen: zum Beispiel backstage der Stuntcrew Babelsberg begegnen, von der Maskenbildnerin erfahren, wie Regieanweisungen mit Spezialschaumstoff und Filmblut umgesetzt werden oder bei der Führung „Wie entsteht ein Film?“ die Entstehungsphasen einer Filmproduktion kennenlernen.

In der Saison 2017 werden verschiedene Themenfeste weiter ausgebaut:  Seit Mai ist das neue Außenset „Lummerland“ zu besichtigen. Dieses Set war Drehort der 2018 in die Kinos kommenden Neuverfilmung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“, nach der Buchvorlage von Michael Ende.

Besuchereingang: Großbeerenstraße 200 14482 Potsdam

Info-Hotline: 0331 - 72 127 50

E-Mail: info@filmpark.de

Internet: www.filmpark-babelsberg.de

Anfahrt Mit Öffentlichen Verkehrsmitteln:

- bis Potsdam "Hauptbahnhof" oder S-Bahnhof "Babelsberg" mit Bus 601 und 690 bis Haltestelle Filmpark

- mit der S-Bahn bis S-Bahnhof "Griebnitzsee" ca. 15 Min. Fußweg

- mit der Bahn RE7 und RB33 bis Bahnhof "Medienstadt" und 5 Min. Fußweg

Mit dem PKW: Von der Autobahn A115 nutzen Sie die Ausfahrt "Potsdam-Babelsberg" und fahren auf der Nuthe-Schnellstraße in Richtung Potsdam Zentrum. Verlassen Sie die Schnellstraße an der Abfahrt Medienstadt und folgen Sie der Beschilderung "Filmpark".

Parkplatzgebühr: 3,00 Euro/Tag.

Öffnungszeiten 2017:

8. April bis 5. November 2017, 10 - 18 Uhr* (im Oktober und November bis 17 Uhr) *Ruhetage und Sonderöffnungszeiten unter www.filmpark-babelsberg.de

Preise 2017

Kinder bis einschließlich 3 Jahre frei

Kinder 4-16 Jahre 15 Euro

Menschen mit Handicap ab 50% 15 Euro Nachweis erforderlich (Begleitperson frei bei Vermerk "B")

Schüler & Studenten ab 17 Jahre 18 Euro Nachweis erforderlich

60plus ab 60 Jahre 18 Euro Nachweis erforderlich

Erwachsene 22 Euro

Familienkarte 65 Euro 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder bis 16 Jahre

Audio-Guide 4 Euro verfügbar in Deutsch, Englisch, Polnisch, Französisch Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive MwSt.

 

 

go2know

auf Tourauf Tour
Foto-Tour - zur Langen NachtFoto-Tour - zur Langen Nacht

... einen unvergesslichen Tag erleben.

Verlassene Sanatorien, stillgelegte Fabrikhallen oder längst überwucherte Militäranlagen – ob in Beelitz Heilstätten oder im Haus der Offiziere in Wünsdorf – die Touren sind kreative Spielwiesen für Fotofreunde, Urban Explorer und Motivjäger. Überall wird erkundet, gefachsimpelt und natürlich fotografiert. Und damit der Spaß nicht zu kurz kommt, sorgt ein erfahrenes Team für maximale Bewegungsfreiheit und eine umfangreiche Betreuung.

Verlassene Orte, die sonst im Verborgenen liegen. Mit einer go2know-Tour kann man geheime Orte und tolle Lost Places frei erkunden. Viel Zeit, um sich in Ruhe auf die Faszination der uralten Gemäuer einlassen ...

Flugplatz Schönhagen

Der größte Verkehrslandeplatz in den neuen BundesländernDer größte Verkehrslandeplatz in den neuen Bundesländern
Viel Betrieb auf dem RollfeldViel Betrieb auf dem Rollfeld
SartbereitSartbereit

Der Flugplatz Schönhagen gehört zu den wichtigsten Verkehrslandeplätzen Deutschlands und ist der größte in den neuen Bundesländern. Hier findet sich die gesamte Palette der Allgemeinen Luftfahrt. Der Flugplatz ist für die Business Aviation optimal ausgebaut und bietet dabei auch dem Privat- und Freizeitflieger einen attraktiven Stützpunkt. In der LFZ-Kategorie bis zwölf Tonnen MTOM entwickelt sich Schönhagen zu dem zum wichtigsten Entlastungsflugplatz für den neuen Hauptstadt-Airport Berlin Brandenburg (BER). Zur Zeit sind 34 Unternehmen und fünf Vereine direkt auf dem Flugplatzgelände angesiedelt. 39 weitere Unternehmen mit Sitz in Berlin und Brandenburg haben ihre Luftfahrzeuge in Schönhagen stationiert und wickeln von dort ihren Flugbetrieb ab. 170 Flugzeuge sind derzeit in den Hallen Schönhagens untergebracht.

Die attraktive Lage am Rande der wachstumsstarken Wirtschaftsregion, südlich von Berlin, zwischen Potsdam und dem Schönefelder Kreuz, verleiht dem Standort Schönhagen zusätzliche Impulse, die durch den Bau des Internationalen Großflughafens BER auch in Zukunft genährt werden. Über die ständig im Ausbau befindlichen Autobahnen, Bundesstraßen und die Regionalbahn ist der Flugplatz ausgezeichnet erreichbar. Schönhagen ist jedoch nicht nur ein Flugplatz, Schönhagen ist auch ein kompetenter Partner für Unternehmensansiedlungen, Forschung, Tagungen, Events und innovative Technologien.

Der Flugplatz ist eingebettet in die Wald-, Heide- und Seenlandschaft des Naturparks Nuthe- Nieplitz. Die langjährige Kooperation mit der Naturparkverwaltung zeigt, dass Natur und Technik keine Gegensätze sein müssen, sondern sich im Einklang entwickeln können.

 Als größter Verkehrslandeplatz der neuen Bundesländer sind wir ein starker Partner für die Luftfahrt und mit unserem wachsenden Technologiepark ein hervorragender Standort für innovative Unternehmen.
Bei uns finden Sie Flugzeug- und Helikopterwerften, Avionikspezialisten und Flugzeugbauer, Flugschulen und Charterunternehmen, Fliegervereine und Gastronomie.

 In Schönhagen können Sie Ihr Flugzeug unterstellen, ein Unternehmen gründen oder einen Hangar für eine Veranstaltung mieten.

Mehr Informationen erhalten Sie hier: LINK

 

 

Barfußpark

schön matschig unterwegsschön matschig unterwegs
es geht auch über Glasscherbenes geht auch über Glasscherben
das massiert die Füßedas massiert die Füße
es geht auch mal hoch hinauses geht auch mal hoch hinaus
kühl und feucht - echt entspannendkühl und feucht - echt entspannend
nach dem Laufen, vor dem Essen - Füße waschen nicht vergessennach dem Laufen, vor dem Essen - Füße waschen nicht vergessen

… weiches Stroh kitzelt an den Fußsohlen und der Duft von Wald liegt in deiner Nase. Es schmatzt der Schlamm und legt sich zwischen die Zehen. Und direkt nach den pieksenden Bucheckernhülsen hörst du den wundersamen Klang der Steine…

Wann habt Ihr das letzte Mal Eure Füße in Schlamm gegraben oder den Kopf beim Laufen über Tannenzapfen entspannt und viel Spannendes über die Natur erfahren? Im Juni öffnet der Barfußpark Beelitz-Heilstätten erstmals seine Tore für alle, denen eine perfekte Mischung aus Spaß, Entspannung und Naturerlebnis vorschwebt.

Auf drei großen Barfuß-Rundwegen geht es durch 15 Hektar Laub-, Kiefern- und Birkenwälder über zahlreiche Untergründe und vorbei an 60 Natur-Erlebnisstationen.

Den Rahmen bilden eindrucksvolle Sichtachsen auf die historischen Gebäude der Beelitzer Heilstätten, den Rundgang in einem einmaligen Gartendenkmal sowie ein tolles Café mit regionalen Produkten.

Eine perfekte Mischung für Körper und Seele.

 

 

Förderverein Heiz-Kraft-Werk Beelitz-Heilstätten

Partner im Areal Beelitz-HeilstättenPartner im Areal Beelitz-Heilstätten

Der Zweck des Vereins ist die Sanierung und Erhaltung des denkmalgeschützten Heiz‑Kraft-Werkes in Beelitz-Heilstätten mit seinem Wasserturm zur öffentlichen Nutzung.

Das Heiz-Kraft-Werk in Beelitz-Heilstätten ist das älteste Energiezentrum dieser Art in Deutschland mit einer einmaligen Kombination aus Fernheizwerk und Elektrizitätswerk. Hier wurden aus energietechnischer Sicht wegweisende Pläne realisiert: Wirtschaftliche Energieerzeugung, verlustarmer Transport zum Verbraucher und zuverlässige Versorgung des Abnehmers waren bereits damals wichtige Ziele. Beschäftigt man sich heute näher mit der Technik des Heiz-Kraft-Werkes, ist es immer noch beeindruckend, wie die Ingenieure des 19. Jahrhunderts bei einem sehr sparsamen Einsatz von Primärenergie diesen hohen Nutzeffekt erzielten.

www.hkw-beelitz.de